Schuljahresbeginn 2020 / 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Leserinnen und Leser,

ich hoffe, Sie alle haben eine erholsame Ferien- und Urlaubszeit erleben dürfen und sie sind gesund geblieben. Mit Spannung erwartet und von einer ganzen Reihe lange unbeantworteter Fragen begleitet erwartet uns, unsere Schülerinnen und Schüler und Sie natürlich ein Schuljahresbeginn besonderer Art. Aus heutiger Sicht haben wir den Auftrag, den Schulalltag mit allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam in Vollzeit zu beginnen.

Tierheim Worms erhält Spende von Schülern der IGS Osthofen

Die Schüler der WiSo-Gruppe 10 der IGS Osthofen haben sich im Homeschooling intensiv damit beschäftigt, wie umfangreich und wichtig die Arbeit im Wormser Tierheim ist. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau Rebecca Herd, beschlossen sie daher, das noch vorhandene Geld ihrer Klassenkasse dem Tierheim in Worms zu spenden. So wurde der Betrag in Höhe von 90 Euro, der durch mehrere Pausenverkäufe eingenommen wurde, von Frau Herd an den Tierheimleiter, Herrn Roger Beckers, überwiesen.

Update Schulbetrieb

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Leserinnen und Leser,

am Montag wurde ein Teil des Schulbetriebes wieder reaktiviert. Wie es die Vernunft und die behördlichen Vorgaben gebieten, ist der Alltag allerdings recht vielen Einschränkungen unterworfen. Ich kann einem großen Teil der Schülerschaft in diesem Zusammenhang eine wirklich gute Disziplin und ein altersgemäßes Verständnis für die Situation attestieren. Erinnern, Beaufsichtigen und hier und da Insistieren sind dennoch für uns alle ständige Begleiter und momentane Daueraufgabe. 

Zum Schulstart

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinenn und Schüler,

morgen beginnt der "Schulalltag" wieder, und es bleibt zunächst bei der Herausforderung für die Lehrkräfte, ihn von zu Hause aus zu planen und zu gestalten und für Sie, zu motivieren, zu begleiten, den Alltag unter erschwerten Bedingungen zu organisieren und zu leben.

Erster Ausblick - und noch schöne Tage!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, sie können die "freien" Tage trotz aller Auflagen und Verbote dazu nutzen, sich etwas zu erholen und etwas Schönes oder Nützliches mit der Zeit anzufangen.

Nach den Beschlüssen, die gestern auf höchster Ebene gefasst wurden, bleiben neben dem deutlichen Appell, weiterhin vorsichtig mit der ganzen Angelegenheit umzugehen und einer Andeutung von alltagserleichternden Zugeständnissen auch noch viele offene Fragen.

Seiten